Beuys “erweiterter Kunstbegriff”

„Jeder Mensch ist ein Künstler.“

Aber nicht jeder Mensch ist per se ein Künstler. Beuys bezog sich mit dieser Aussage auf das kreative Potenzial, das jedem Menschen von Geburt an innewohnt. Leider ist es de facto so, dass die meisten Menschen keinen bzw. sehr wenig Gebrauch von diesem Potenzial machen. Für Beuys indes besteht die Aufgabe jedes einzelnen Menschen darin, dieses Potenzial zu nutzen und seinen Lebensraum aktiv zu gestalten, will sagen, kreative Antworten auf die Probleme der Gesellschaft, in der wir leben, zu finden. Unter der Bezeichnung „erweiterter Kunstbegriff“ betont Beuys, dass sich die Kunst nicht allein auf einen elitären Raum beschränken dürfe, sondern deren Wirken die gesamtgesellschaftliche Entwicklung mit einbeziehen müsse. Der Beuyssche Mensch/Künstler nutzt sein geistig schöpferisches Potenzial, um den soziokulturellen Kontext, in dem er lebt, aktiv und kreativ zum Wohle des Menschen und dessen Umwelt zu gestalten. Das meint der Begriff „soziale Plastik“. Das Leben als Kunstwerk!

Donar Rau

Comments are closed